Get Adobe Flash player

Am 2. und 3. April 2016 fand das 3. EUROKEGEL-Turnier beim SV Dresden-Reick statt. 24 Sportfreunde, darunter ein Starter aus dem ungarischen Gyomaendrőd, waren am Start!

 

vlnr.: Eric Baldermann, Robert Lehmann, Marcus Marsch und Till Fritzsche

 

Wieder einmal fand EUROKEGEL großen Zuspruch und 22 Sachsen, 1 Brandenburger und sogar 1 ungarischer Spieler traten an, um das nächste Turnier zu gewinnen und Ranglisten-Punkte zu holen.

 

Samstag, 02.04.2016
In der Gruppenphase mit 6 Gruppen wurde bei 2 Gewinnsätzen mit einem Ausspielziel bis 70 gespielt. Hier sorgte András Timár aus Ungarn sicherlich für Überaschungen, denn niemand konnte ihn im Vorfeld einschätzen und er musste nicht ein Match abgeben und zog als Erster seiner Gruppe problemlos ins Achtelfinale ein.

Die weiteren Gruppensieger waren Till Fritzsche, Jens Ambrock, Robert Lehmann, Tino Lorenz und Marcus Marsch. Till und Marcus mussten in der Gruppenphase als Einzige nicht einmal einen Satz abgeben.

Nach Abschluss der Gruppenphase kamen jeweils die zwei Gruppenbesten sowie die 4 besten Dritten ins Achtelfinale. Ab jetzt wird im KO-System gespielt mit 2 Gewinnsätzen bis 100. Hier gab es einige deutliche Siege zu verzeichnen, aber auch einige denkbar knappe Sätze.
 

Sonntag, 03.04.2016
Ab dem Viertelfinale wurde dann mit 3 Gewinnsätzen, also "Best of 5",  bis 100 gespielt. Dabei hat sich gezeigt, dass dies in der KO-Phase die richtige Distanz ist, um dieses Spiel zu betreiben. Die Sieger der 4 Spiele lauteten nun Markus Marsch, Eric Baldermann (der sch gegen András Timár durchsetzen konnte), Robert Lehmann und Till Fritzsche.

Im Halbfinale traf nun Marcus Marsch auf Erich Baldermann. Hier konnte Marcus jedoch mit einem 3:0-Sieg den Einzug ins Finale meistern. Robert Lehmann vom ESV Lok Guben setzte sich mit 3:1 gegen Till Fritzsche durch.

Die Final-Partie stand somit fest: Marcus Marsch gegen Robert Lehmann. Wer Marschi kennt, der weiß, dass er nichts anbrennen lässt. Mit einem 3:0-Sieg konnte er sich gegen Robert durchsetzen, der wirklich ein starkes Spiel gemacht hat.

Am Ende ergab sich folgende Verteilung auf dem Treppchen:

  1. Platz Marcus Marsch
  2. Platz Robert Lehmann
  3. Platz Till Fritzsche & Eric Baldermann

Marcus Marsch hat im Übrigen im gesamten zweitätigen Turnier nicht einen einzigen Satz abgeben müssen. Somit ist er verdient auf dem Siegertreppchen gelandet. Aber natürlich auch allen anderen Platzierten herzlichen Glückwunsch für diese Leistung.

Bilder vom Turnier findest Du hier. Die kompletten Ergebnisse gibt es hier.







    Deutsche Jugendmeisterschaften 2019
  • DJM 2019
    (23.04.2019 | 11:02:27)